Glückstage unterm Apfelbaum

Geschichten von Minna

Kathrin Rohmann

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Glückstage unterm Apfelbaum".

Kommentar verfassen
Kurze, abgeschlossene Geschichten für den kleinen Vorlesespass: zart, poetisch und voller Fantasie

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 100105748

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Glückstage unterm Apfelbaum"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Monika S., 21.09.2018

    28 kurze Geschichten, die durch Minnas phantasiereiches Leben führen. Was für ein wunderbares kleines Mädchen, die nachts auf ihrer Bettdecke den rudernden Willi trifft, der von Puffer-Insel zu PufferInsel rudert.

    Ganz bezaubernd auch die Geschichte mit den Sofa-Schafen, in der Minna einen Cowboy trifft, der zusammen mit seinem Pferd gerade mal so gross wie eine Birne ist! Jimi, der Cowboy nimmt die Schafe von Minnas Kissen mit. Lediglich 3 lässt er auf dem Kissen, damit das einsame schwarze Schaf nicht so alleine ist. Minnas Mama wundert sich später. Waren da am Morgen nicht noch viel mehr Schafe auf dem Kissen?

    Und dann Anton mit seinem kaputten Auto, dem Minna hilft, indem sie eine Mechanikerin aus Papas Auto-Zeitschriften ruft! Alle wundern sich, nur Minna nicht.

    Aber Minna hat nicht nur viel Phantasie, manchmal ist sie auch traurig, zum Beispiel, wenn sie an ihre Oma denken muss, die vor einiger Zeit zurück ans Meer gezogen ist, dort, wo sie einst gelebt hat. Mama und Papa haben versprochen, dass sie Oma in den Ferien besuchen werden und dann gibt es auch die heissgeliebten Spagetti mit roter Sosse und Würstchen!

    Minna trifft am Strand den kleinen Ritter Freibert von Sülz und ein anderes Mal die Blaubeer-Prinzessin Barbara.

    "Glückstage unterm Apfelbaum" - wunderschöne kindgerechte Geschichten zum Vorlesen und Selbstlesen. Geschichten, die mit grosser Wahrscheinlich immer folgende Reaktion hervorrufen werden: "Bitte, bitte, noch eine Geschichte!" Nicht unerwähnt lassen möchte ich auch die richtig schönen Zeichnungen. Sie passen hervorragend zu den Geschichten!

    Die Geschichten sind mit viel Liebe und Witz geschrieben worden. Kinder wie auch Eltern werden dieses Buch lieben! Absolute Empfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Tine_1980, 10.10.2018

    Minna ist sieben Jahre alt. In vielen Situationen, egal ob sie beim Blaubeeren pflücken, am Strand Muscheln sucht oder einfach nur in ihrer Lieblingshängematte liegt, immer wieder erlebt sie Überraschungen und Wunder. Dank ihrer herrlichen Fantasie trifft sie wundersame Wesen wie Fritz Glück, der Botaniker oder Barbara, die Blaubeer-Prinzessin. Bei Minna wird jeder Tag zu einem kleinen Abenteuer.

    Minnas Geschichten sind hier in 28 Kapitel unterteilt und durch ihre angenehme Länge von ein paar Minuten kann man gut entscheiden, wie lange man vorlesen möchte. Minna ist 7 und die Geschichten eignen sich perfekt für Kinder zwischen 5 und 8. Meine Tochter ist gerade 9 und hat Minnas Erlebnissen auch sehr gerne gelauscht. Die Schriftgrösse ist angenehm für den Vorleser oder auch für Kinder ab der zweiten Klasse. Für Leseanfänger ist es vielleicht noch nicht ganz das passende, da es nicht mit der Fibelschrift versehen ist.
    Die Geschichten von Minna sind teils mit etwas Spannung versehen, grösstenteils aber einfach sehr fantastisch. Die verschiedenen Erzählungen mit den wunderlichsten Begegnungen machen den jungen Leserinnen ganz bestimmt Spass.
    Zusätzlich werden die Erzählungen mit schönen Bildern untermalt, die passend zu den Geschichten gewählt wurden.

    Perfekt für Kinder zwischen 5 und 8 Jahren, wahrscheinlich eher für Mädchen, und alle, die fantastische, abwechslungsreiche Geschichten mögen. Schöne Länge, um auch mal Zwischendurch etwas vorzulesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    https://www.buecherwesen.de, 18.10.2018

    Meine Meinung:

    Minna ist eine Träumerin mit viel Fantasie. Sie erlebt die tollsten Abenteuer und trifft die interessantesten Personen. Sie trifft Willi, der jede Nacht die Kartoffelpuffer-Inseln abfährt und der Glück hat, dass bei Minna noch drei Puffer am Tag über geblieben sind. Ihre wilden Abenteuer erzählt sie jeden Tag ihrer besten Freundin Irmelin, die eher eine Realistin, als eine Träumerin ist. Dafür versteht sie Bodo, der Kindergartenfreund von Irmelin sehr gut, denn auch er hat seine kindliche Fantasie noch.

    Die Geschichten waren ganz nett und einerseits fand ich es wundervoll, was Minna alles erlebt. Es ist, als wenn sie lauter unsichtbare Freunde hat, die nur sie sehen kann und genau da liegt für mich das Problem. Obwohl ich es sehr befürworte, dass die Kinder ihre Fantasie ausleben, ihre Abenteuer erleben, ihre Welt auf lustige Weise entdecken, hat Minna mich manchmal genervt. Als Mama von zwei Mädels, von denen eins ungefähr in Minnas Alter ist, habe ich mich immer wieder gefragt, wie die Eltern das schaffen, denn auch die haben sich fast immer gewundert. In jedem Kapitel wurde sich gewundert, aber Minna hat das meistens nicht verstanden.

    Von der Schriftgrösse würde ich die Bücher erst ab der 2., oder 3. Klasse für Selbstleser empfehlen. Zum Vorlesen passen die Geschichten aber natürlich schon vorher.

    Fazit:

    Obwohl mich Minna nicht als Freundin gewinnen konnte, waren ihre Geschichten teilweise witzig und für Kinder sind ihre Spinnereien wohl überzeugend, für mich als Mama waren sie oftmals nervig.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Glückstage unterm Apfelbaum“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating