Georgia Band 2: Letzte Worte

Thriller

Karin Slaughter

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
6 Kommentare
Kommentare lesen (6)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne5
4 Sterne0
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 6 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Georgia Band 2: Letzte Worte".

Kommentar verfassen
Die Wahrheit stirbt zuerst ...

Ein totes Mädchen am See. Ein gefälschter Abschiedsbrief. Der vermeintliche Mörder ist schnell gefasst. Er gesteht - und bringt sich dann in seiner Zelle um. Zuvor jedoch schreibt er mit seinem...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Georgia Band 2: Letzte Worte
    Fr. 12.00
In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5794982

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Georgia Band 2: Letzte Worte"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    17 von 23 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Afrikafrau, 17.04.2014

    „Letzte Worte“ ist mein 2. Krimi von Karin Slaughter, den ich begeistert in einem Rutsch gelesen habe.

    Inhalt:

    Auf den brutalen Mord an der Studentin Allison folgt schnell ein 2. Mord an deren Freund Jason. Der einfache und normalerweise gutmütige Tommy Baham wird verdächtigt und gesteht. Er bringt sich anschliessend in seiner Zelle um. Deshalb kommt Will Trent aus Atlanta zu den Ermittlungen im County dazu, weil bei der Polizeiarbeit Vorort einiges im Unklaren ist. Sara Linton hilft Will bei der Ermittlung, sie hat vor Jahren diesen Ort verlassen, als ihr Mann und Polizeichef Jeffrey ums Leben kam. Dabei muss sie der Polizistin Lena begegnen, der sie die Schuld am Tod ihres Mannes gibt.

    Liest sich zügig und interessant, mit einer Überraschung am Ende. Ebenfalls empfehlenswert von dieser Autorin ist „Belladonna“.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    11 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Siliva Haderer, 31.03.2015

    Wieder eine Slaughter, die man bis zur letzten Seite nicht weglegen kann! Das Buch ist enorm spannend, sehr gut geschrieben und trotzdem sehr leicht zu lesen. Eine junge Studentin wird tot aufgefunden - was im ersten Moment wie Selbstmord aussieht, stellt sich schnell als perfider Mord heraus - der mutmassliche geständige Täter ist schnell gefunden - aber begeht in der Zelle Selbstmord. Lena, die zuständige Polizistin, hat vieles zu verbergen, ebenso wie ihr Chef Frank, ein alkoholkrankes Wrack, das seine Macht voll ausspielt, Beweise manipuliert und ganz offensichtlich in diesem Fall viel zu vertuschen hat. Bald stellt sich heraus, dass der ursprüngliche Mörder nicht der Täter sein kann, ein zweiter Mord passiert, Dilettantismus herrscht, bis der Ermittler Trent auftaucht und allem auf den Grund geht. Abgründe tun sich auf, die Geschichte nimmt nicht geahnte Wendungen und die Situation spitzt sich am Ende dramatisch zu.... Ein tolles Buch! Absolut empfehlenswert!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    11 von 20 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Patricia Bastians, 17.10.2014

    Dieses Buch ist wie alle anderern Bücher der Autorin sehr spannend geschrieben und unbedingt weiterzuempfehlen. Die GBI Agenten Faith Mitchell und Will Trent gehen trotz aller Widrigkeiten ihren Spuren nach und lösen den Fall...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    9 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Veronika H., 16.05.2016

    Zwei Frauen, durch ihre Vergangenheit miteinander verbunden. Karin Slaughter verknüpft in diesem Thriller ihre Hauptfiguren die Ärztin Sara Linton und die Polizistin Lena Adams und garniert es mit dem Ermittler Will Trent. Gemeinsam und gegeneinander ermitteln sie in einem Todesfall einer Studentin und dem damit verknüpften Selbstmord eines Minderbegabten, der zunächst als Mörder in den Fokus gerät.
    Grundsätzlich finde ich dieses Buch spannend, vor allem wenn man die Romanfiguren schon vorab kennengelernt hat. Sie kamen schon in ihren vorgängigen Romanen vor. Teils getrennt, teils zusammen.
    Ich finde es toll, dass die Autorin neue Themen reingewebt hat, wie die Auseinandersetzung mit einer Legasthenie. Dieses Thema taucht in Bücher nicht oft auf.
    Den Schluss habe ich mir aber etwas anders vorgestellt. Ich hatte andere Täter im Blick, die, wie ich denke, einen runderen Schluss ergeben hätten. Manchmal ist das Unvermutete nicht die beste Variante. Trotzdem finde ich dieses Buch gelungen und lesenswert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Marina B., 18.01.2019

    War sehr spannend. Die ganze Reihe ist super. Ich lese gerade den letzten Band.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    8 von 16 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Carmen O., 22.09.2014

    Spannend und mit viel Gefühl geschrieben!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Georgia Band 2: Letzte Worte “

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Georgia Band 2: Letzte Worte“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating