Fastostsee-Küstenkrimi Band 1: Moin, Richard Fasten

Fastostsee-Küstenkrimi Band 1: Moin

Ein Fastostsee-Küstenroman

Richard Fasten

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
6 Kommentare
Kommentare lesen (6)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Fastostsee-Küstenkrimi Band 1: Moin".

Kommentar verfassen
Hinterm Deiche liegt ne Leiche

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5795074

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Fastostsee-Küstenkrimi Band 1: Moin"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Holger H, 12.05.2014

    Als eBook bewertet

    So etwas GENIALES habe ich selten gelesen!!!Die Harzkrimis von Exner sind ja schon gut,aber dieses Buch ist der HAMMER Ich lese es als E-Book.Ist auch gut so,denn Papierseiten wären durch meine Lachtränen längst aufgeweicht!!!!! Klasse Rethorik tolle Pointen. Von dieser Sorte Autoren sollte es mehr geben.(neben Sandmeer, Waldmeer und nichts mehr ist dies das 4. Meer).Leider hat die Bewertungstabelle nur 5 Sterne.Würde gerne mehr (noch ein Meer)geben.Würde mich über eine evtl. Fortsetzung tierisch freuen.Wer auch nur einen Funken Humor besitzt sollte dieses Buch unbedingt lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Uwe T., 05.08.2014

    Als Buch bewertet

    Fazit:
    Bei diesem Buch schwanke ich zwischen vier und fünf Sternen. Mir gefallen die Charaktere, die Krimihandlung, die skurrilen Begebenheiten und das Setting. Ich habe sehr oft gelacht, viel geschmunzelt und konnte mit dem Humor viel anfangen. Allerdings liess dieses Humor-Feuerwerk im Verlauf des Buchs etwas nach und einiges wurde zu eher lahmen running gags. Ich habe auf jeden Fall erst mal wieder genug von Küstennebel gehört. Ich empfehle deshalb, dringend in die Leseprobe reinzulesen und sich vorher zu informieren, ob die Art des Humors zusagt. Ist dies der Fall, kann ich den Krimi uneingeschränkt empfehlen, alle anderen sollten vielleicht nach einem anderen humorvollen Regionalkrimi greifen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Angela S., 27.05.2014

    Als Buch bewertet

    Der Schreibstil von Richard Fasten gefällt mir extrem gut und an Lachern fehlt es in diesem Buch sicher nicht.
    Als Krimi wurde das Buch ja nicht bezeichnet, sondern als „Ein Fastostseeküstenroman“, was also nicht unbedingt Spannung bedeuten muss. Tatsächlich geht es schon um die Lösung eines Kriminalfalles, aber der Humor steht meines Erachtens doch im Vordergrund. Besondere Spannung empfand ich nicht, allerdings auch niemals Langeweile. Die Seiten fliegen nur so dahin.
    Was den Humor betrifft: über viele Szenen und Sätze musste ich wirklich lachen und mich fragen, wie einem so etwas nur einfällt. Wirklich prima geschrieben... Insgesamt kann ich das Buch nur loben, denn es hat mich bestens unterhalten und die Auflösung des Rätsels am Ende kam sehr überraschend und war trotzdem schlüssig. Raum für eine Fortsetzung wurde auch gelassen und diese würde ich auf jeden Fall wieder lesen wollen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Andreas S., 22.04.2014

    Als Buch bewertet

    Als Krimi möchte ich das Buch nicht bezeichnen, aber das tut der Autor ja auch nicht. Es handelt sich nach meiner Ansicht um eine lustige Geschichte aus der Provinz, vermischt mit ein wenig schwarzem Humor. Drei Leichen sind es am Ende, wenn man die Ratten nicht mitzählt. Polizeiliche Ermittlungsarbeit liegt dem Polizisten Kröger nicht so sehr, er stochert im Trüben und findet per Zufall mal ein Indiz. Damit kann er allerdings nicht viel anfangen. Die etwas fragwürdige Lösung des Falles wird Kröger am Ende geschenkt, sonst wäre er vermutlich nie drauf gekommen. Aber dem Autor geht es ja auch mehr darum, zu beschreiben, was Oma Machentut so alles machen tut. Und Kirchner, Plüschke und Co.. Dorfleben eben, worüber man trefflich lachen kann. Am Anfang des Buches mehr, danach gibt es nur noch gelegentlich ein paar humorvolle Höhepunkte. Kein spannendes Buch, aber stellenweise recht lustig.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    1 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jenny, 11.05.2014

    Als Buch bewertet

    Moin von Richar Fasten ist eigentlich kein Krimi. Es ist eher ein Roman.

    Es geht um Kröger, der auf dem Ktter von Tarek mitfährt. Er leidet die ganze Zeit über und entleert seinen gesamten Mageninhalt. Und dann rammt sie, wie aus dem Nichts, ein Boot. Nichts passiert und da ergreift Tarek die Initiative und springt rüber. Er kommt mit dem Beinen in der Hand zurück und ist kreidebleich.
    Nein, auf dem Boot ist keine Leiche. Niemand ausser Ratten.

    Die Leseprobe war wirklich vielversprechend aber mit der Zeit verliert es an Elan.
    Könnte auch etwas daran liegen, dass es nicht, wie beschrieben, ein Krimi ist, sondern ein Roman.
    Es hat mich nicht umgehauen und ich habe verhältnismässig lange zum Lesen gebraucht. Ich habe es öfter mal an die Seite gelegt und dann dauert es ein bisschen. Es war an wenigen Stellen witzig aber meist regierte dann doch der Teil, w es einfach sehr fad war.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Wortschätzchen, 12.06.2014

    Als Buch bewertet

    Die Protagonisten sind urig und einzigartig. Ob nun der Tarek (der einzige Fischer im Ort und dann ist er auch noch aus Anatolien), der seekranke Boris (der doch eigentlich aus einer Fischerfamilie stammt), die schlitzorige und vandalistische Oma Machentut (die einen „Sprachfehler“ hat, der mit im wirklichen Leben heftige Schmerzen verursacht und der irgendwie ziemlich verdreht im Buch genutzt wird), die verliebte Plüschke (die nicht einsehen will, dass der Tarek kein Interesse hat), dem pummeligen Bürgermeisterenkelchen Sandy Raschke (die ungeniessbare Sandkuchen backt) oder der gutmütige, belesene Kirchner (der für die Oma Machentut so alles tut) – sie alle sind einzigartig und wirklich liebevoll gezeichnet. Ich stelle mir gerade die Besetzung im Falle einer Verfilmung vor .... herrlich schräg!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Fastostsee-Küstenkrimi Band 1: Moin “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Fastostsee-Küstenkrimi Band 1: Moin“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating