Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemässe Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies

Eine Formalie in Kiew

Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Dmitrij Kapitelman erzählt von einer Familie, die in die Fremde zog, um ein neues Leben zu beginnen, und am Ende ohne jede Heimat dasteht. "Erst durch dieses Buch ist das Verstehen der Migration, des Nicht-Dazugehörens und des Dazwischen möglich." Olga...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 134629542

Buch Fr. 29.90
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 134629542

Buch Fr. 29.90
In den Warenkorb
Dmitrij Kapitelman erzählt von einer Familie, die in die Fremde zog, um ein neues Leben zu beginnen, und am Ende ohne jede Heimat dasteht. "Erst durch dieses Buch ist das Verstehen der Migration, des Nicht-Dazugehörens und des Dazwischen möglich." Olga...
Andere Kunden interessierten sich auch für

Eine Formalie in Kiew

Dmitrij Kapitelman

5 Sterne
(2)
eBook

Statt Fr. 29.90 19

Fr. 23.00

Download bestellen
Erschienen am 25.01.2021
sofort als Download lieferbar

Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters

Dmitrij Kapitelman

0 Sterne
Buch

Fr. 29.90

In den Warenkorb
Erschienen am 22.08.2016
lieferbar

Asia Bibi. Eine Frau glaubt um ihr Leben

Joseph Scheppach

1 Sterne
(1)
Buch

Fr. 22.90

In den Warenkorb
Erschienen am 15.02.2020
lieferbar

Einfach weitergehen

Gertraud Hofbauer

0 Sterne
Buch

Fr. 22.90

In den Warenkorb
Erschienen am 21.12.2020
lieferbar

Wind in ihren Haaren

Petra Liermann

0 Sterne
Buch

Fr. 19.90

Vorbestellen
Erschienen am 02.04.2019
Jetzt vorbestellen
Buch

Fr. 13.90

In den Warenkorb
Erschienen am 30.10.2020
lieferbar

Elternhaus der Angst

Rolf Völkel

0 Sterne
Buch

Fr. 18.90

In den Warenkorb
Erschienen am 03.11.2020
lieferbar

Antworte mir, du Dreckstück! - Erinnerungen

Rosemarie Altenstein

1 Sterne
(2)
Buch

Fr. 16.90

Vorbestellen
Erschienen am 24.03.2020
Jetzt vorbestellen

Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters

Dmitrij Kapitelman

0 Sterne
Buch

Fr. 15.50

In den Warenkorb
Erschienen am 12.01.2018
lieferbar

Wo die Welt schreit

Andrea Wegener

4.5 Sterne
(3)
Buch

Fr. 24.00

In den Warenkorb
lieferbar

Diesseits der Grenze

Gabriel Heim

0 Sterne
Buch

Fr. 25.00

In den Warenkorb
lieferbar

Der Sohn des Gastarbeiters

Alexander Todorov

0 Sterne
Buch

Fr. 16.60

Vorbestellen
Erschienen am 11.03.2020
Jetzt vorbestellen

Wir Strebermigranten

Emilia Smechowski

0 Sterne
Buch

Fr. 32.90

In den Warenkorb
Erschienen am 24.07.2017
lieferbar

Rostams Reise

Rostam Nazari

0 Sterne
Buch

Fr. 19.90

In den Warenkorb
lieferbar

Wohllebengasse

Tim Bonyhady

0 Sterne
Buch

Fr. 36.90

In den Warenkorb
Erschienen am 26.08.2013
lieferbar

Good evening, how are you

Ines Allerheiligen

5 Sterne
(3)
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 29.05.2019
lieferbar

Mein Abschied vom Himmel

Hamed Abdel-Samad

0 Sterne
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 10.09.2010
lieferbar

Bleibende Spuren

Basrie Sakiri-Murati

0 Sterne
Buch

Fr. 32.00

In den Warenkorb
Erschienen am 30.04.2019
lieferbar

Mein Herz in deinem weiten Land

Sanna Seven Deers

4.5 Sterne
(3)
Buch

Fr. 14.90

In den Warenkorb
Erschienen am 01.06.2015
lieferbar
Mehr Bücher des Autors

Eine Formalie in Kiew

Dmitrij Kapitelman

5 Sterne
(2)
eBook

Statt Fr. 29.90 19

Fr. 23.00

Download bestellen
Erschienen am 25.01.2021
sofort als Download lieferbar

Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters

Dmitrij Kapitelman

0 Sterne
Buch

Fr. 15.50

In den Warenkorb
Erschienen am 12.01.2018
lieferbar

Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters

Dmitrij Kapitelman

0 Sterne
eBook

Statt Fr. 29.90 19

Fr. 17.00

Download bestellen
Erschienen am 22.08.2016
sofort als Download lieferbar

Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters

Dmitrij Kapitelman

0 Sterne
Buch

Fr. 29.90

In den Warenkorb
Erschienen am 22.08.2016
lieferbar
Kommentare zu "Eine Formalie in Kiew"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Miss.mesmerized, 26.01.2021

    Nach 25 Jahren in Deutschland und der Beobachtung der unsäglichen politischen Entwicklungen insbesondere im Osten beschliesst der Autor sich nun endlich um die Staatsbürgerschaft des Landes zu bemühen, in dem er aufgewachsen ist und sich zu Hause fühlt. Mit der Ukraine verbindet ihn nicht mehr viel, dennoch muss er nach Kiew reisen, um dort eine neue Geburtsurkunde und eine Apostille zu besorgen. Schon seit vielen Jahren war er nicht mehr dort, manche Strassenzüge gleichen noch jenen seiner Kindheitserinnerungen, andere sind nicht wiederzuerkennen. Er sucht die alte Wohnung seiner Familie auf, in der tatsächlich im Kinderzimmer noch immer derselbe Teppichboden liegt. Auch alte Freunde und Verwandte trifft er wieder, immer auch mit der Sprache kämpfend, die ihm fremd geworden ist. Wundersamerweise sind seine Dokumente zügig fertig und er will schon die Rückreise antreten, doch dann kündigt sein Vater sein Kommen an und macht dabei einen völlig verwirrten Eindruck. Dies bestätigt sich rasch: offenbar die Folgen eines Schlaganfalls, also muss er sich erst einmal um die Gesundheit des alten Mannes kümmern.

    Kapitelmans Reise nach Deutschland beginnt wie viele in den 1990er Jahren. Als jüdische Kontingentflüchtlinge konnte die Familie in den Westen kommen, wo sich jedoch die Hoffnungen und Erwartungen nur bedingt erfüllten. Bald schon verklären die Eltern die alte Heimat, was zu einem unweigerlichen Bruch zwischen den Generationen führt: die Kinder finden sich zügig ein, leben unauffällig wie ihre deutschen Freunde, doch die Eltern bleiben immer ein Stück weit noch in der Vergangenheit verhaftet. Die Reise in das Geburtsland wird dann zu einer Entdeckungsreise in die Fremde, nicht nur Sprache fehlt, sondern auch die Gepflogenheiten müssen die Kinder sich mühsam aneignen. Kapitelman schildert dieses Erlebnis mit einem lockeren Ton, der von feiner Ironie geprägt ist, die jedoch die Zwischentöne nicht verdeckt, sondern eher noch schärft.

    Zunächst dominiert der Behördenirrsinn, der als Ausgangspunkt für die Handlung dient. Sowohl auf deutscher wie auch auf ukrainischer Seite verwundert so manche Paragrafenabsurdität, hierzulande geprägt von rigider Formalität, dort von „Entdankungen“, der zufälligen Beigabe von kleinen und grösseren Geldgeschenken, die Vorgänge nicht nur beschleunigen, sondern überhaupt erst ermöglichen. Die Entfremdung von der Heimat, der Verlust der Sprache – wobei dies in einem zweisprachigen Land, das sich auch noch im Krieg befindet und wo die Verwendung der „falschen“ mit nicht wenigen Vorbehalte einhergeht – die unterschiedlichen Lebensbedingungen und Lebensentwürfe: Kapitelmans schildert seine Eindrücke und Begegnungen authentisch und lebhaft und lässt den Leser an seinen Gedanken teilhaben.

    Mit dem Erscheinen des Vaters verschiebt sich der Schwerpunkt, weniger die Begegnung mit dem Fremden steht im Vordergrund als viel mehr der schwierige Umgang mit dem Vater, der nicht mehr der Mann ist, den er kannte. Einfachste Fragen werden zu grossen Hürden, die Hände und Füsse wollen nicht mehr wie gewohnt gehorchen und die bittere Wahrheit kann kaum mehr verleugnet werden. Der Autor muss nicht nur seine Geburtsstadt neu kennenlernen, sondern auch seine Eltern, denn diese sind ebenso nicht mehr diejenigen, die sie einmal waren.

    Auch wenn viele Themen eher trauriger Natur sind und nachdenklich stimmen, lebt der Roman doch von einem heiteren Ton, der insbesondere die alltäglichen Absurditäten pointiert wiedergibt. Immer wieder muss man schmunzeln, obwohl die Lage eigentlich ernst ist. Dmitrij Kapitelman gelingt so eine Liebeserklärung an Kiew und seine Bewohner und eine unterhaltsame literarische Spurensuche nach seinen Wurzeln, die er schon vertrocknet glaubte und die ihn unerwartet seinen Eltern wieder ganz nahe bringt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    Elke H., 12.03.2021

    Acht Jahre war Dmitrij Kapitelman alt, als er Mitte der neunziger Jahre mit seiner Familie als Kontingentflüchtling aus der Ukraine in Deutschland ankam. Mittlerweile ist er 34 und denkt, dass es an der Zeit ist, die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen. Gedacht, getan, die benötigten Dokumente hat er beisammen. Aber er hat nicht mit der deutschen Bürokratie gerechnet, die zusätzlich noch eine Apostille braucht, sprich ein Beglaubigungsdokument, das deren Echtheit bestätigt. Mir fiel dazu sofort der Songtext von Reinhard Meys „Ein Antrag auf Erteilung eines Antragformulars ein“. Und diese Apostille gibt es nur in seiner Geburtsstadt. Also macht er sich auf nach Kiew, versehen mit den guten Ratschlägen seiner Eltern.

    Diese Reise in die Vergangenheit ist bittersüss. Es sind nicht nur die Erinnerungen, die er mit der Realität abgleicht, sondern auch das, was ihm über die Ukraine vermittelt wurde. Und gleichzeitig wird ihm immer mehr die Kluft bewusst, die sich zwischen ihm, dem „Demokratiedeutschen“ und seinen Eltern aufgetan hat.

    Die Eltern, die eigentlich nie wirklich in Deutschland angekommen sind, noch immer in diesem Niemandsland zwischen alter und neuer Heimat hängengeblieben sind, ihre Identität und sich selbst verloren haben. Die Mutter, die kein Interesse mehr an dem hat, was um sie herum geschieht und deren Lebensinhalt mittlerweile nur noch die unzähligen sibirischen Katzen sind, mit denen sie sich umgibt. Der Vater, dem seine einstige Fröhlichkeit und Aufgeschlossenheit abhanden gekommen ist und der sich mehr und mehr in sich selbst zurückzieht, in ein Land, zu dem nur er Zugang hat.

    Auch wenn Kapitelman ein guter Beobachter ist, mit Wortwitz und Ironie die Absurditäten der ukrainischen Gegenwart analysiert, so liegt doch über all dieser Unbeschwertheit eine tiefe Traurigkeit. Und so wird aus dieser Suche nach den Wurzeln eine berührende, nie kitschige Liebeserklärung an seine Eltern, denn jetzt versteht er.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

Glück reimt sich nicht auf Leben

Bjarne Mädel

3.5 Sterne
(2)
Buch

Fr. 12.90

In den Warenkorb
Erschienen am 19.05.2011
lieferbar

Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters

Dmitrij Kapitelman

0 Sterne
Buch

Fr. 29.90

In den Warenkorb
Erschienen am 22.08.2016
lieferbar

Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters

Dmitrij Kapitelman

0 Sterne
Buch

Fr. 15.50

In den Warenkorb
Erschienen am 12.01.2018
lieferbar

Wo die Welt schreit

Andrea Wegener

4.5 Sterne
(3)
Buch

Fr. 24.00

In den Warenkorb
lieferbar

Diesseits der Grenze

Gabriel Heim

0 Sterne
Buch

Fr. 25.00

In den Warenkorb
lieferbar

Der Sohn des Gastarbeiters

Alexander Todorov

0 Sterne
Buch

Fr. 16.60

Vorbestellen
Erschienen am 11.03.2020
Jetzt vorbestellen

Wir Strebermigranten

Emilia Smechowski

0 Sterne
Buch

Fr. 32.90

In den Warenkorb
Erschienen am 24.07.2017
lieferbar

Rostams Reise

Rostam Nazari

0 Sterne
Buch

Fr. 19.90

In den Warenkorb
lieferbar

Wohllebengasse

Tim Bonyhady

0 Sterne
Buch

Fr. 36.90

In den Warenkorb
Erschienen am 26.08.2013
lieferbar

Good evening, how are you

Ines Allerheiligen

5 Sterne
(3)
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 29.05.2019
lieferbar

Mein Abschied vom Himmel

Hamed Abdel-Samad

0 Sterne
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 10.09.2010
lieferbar

Bleibende Spuren

Basrie Sakiri-Murati

0 Sterne
Buch

Fr. 32.00

In den Warenkorb
Erschienen am 30.04.2019
lieferbar

Mein Herz in deinem weiten Land

Sanna Seven Deers

4.5 Sterne
(3)
Buch

Fr. 14.90

In den Warenkorb
Erschienen am 01.06.2015
lieferbar
Buch

Fr. 24.90

In den Warenkorb
Erschienen am 17.09.2020
lieferbar

Der fremde Deutsche

Umeswaran Arunagirinathan

0 Sterne
Buch

Fr. 18.90

In den Warenkorb
Erschienen am 15.11.2017
lieferbar

Abschied vom Himmel

Hamed Abdel-Samad

5 Sterne
(1)
Buch

Fr. 16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 01.03.2019
lieferbar

Heimweh nach Gottes Liebe

Lotte Bormuth

0 Sterne
Buch

Fr. 12.90

In den Warenkorb
lieferbar

Nachts zittert das Haus

Charis Haska

0 Sterne
Buch

Fr. 30.00

In den Warenkorb
Erschienen am 11.12.2014
lieferbar
Weitere Empfehlungen zu „Eine Formalie in Kiew “
0 Gebrauchte Artikel zu „Eine Formalie in Kiew“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung