Drei Frauen im Schnee

Weihnachten, Geburtstage und andere Katastrophen

Blanca Imboden

Durchschnittliche Bewertung
3Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

3 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne0
3 Sterne2
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Drei Frauen im Schnee".

Kommentar verfassen
Sonja, die Heldin in Blanca Imbodens neuem Roman "Drei Frauen im Schnee", ist verheiratet, Mutter von Teenager-Zwillingen und lebt mit ihrer Familie unter demselben Dach wie ihre Schwiegermutter. Das allein schon sorgt für allerlei Zündstoff....

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5941910

Auf meinen Merkzettel
Nostalgische Bilderbuch-Klassiker (Weltbild EDIITON)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Drei Frauen im Schnee"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 3 Sterne

    peedee, 06.01.2018

    Die grosse Begeisterung ist leider ausgeblieben

    Sonja, verheiratet mit Paul und Mutter von Zwillingen, will die Advents- und Weihnachtszeit dieses Jahr anders angehen. Es soll nicht immer nur nach den Wünschen der Schwiegermutter, unter deren Dach sie alle leben, gehen. Es kommt dann tatsächlich anders, als die Jahre zuvor, aber leider überhaupt nicht so, wie erhofft. Mitten im weihnächtlichen Chaos bricht Sonja im wahrsten Sinne aus – sie packt ihren Mantel und verlässt das Haus. Dabei findet sie zwei neue Freundinnen, die ihr nach einer verrückten Silvesternacht zur Seite stehen.

    Erster Eindruck: Das Cover mit den drei Frauen in der Schneekugel gefällt mir sehr gut. Der Untertitel verspricht eine humorvolle Lektüre.

    Es gibt ein paar „Baustellen“ in der Familie: Teenager-Töchter (muss man dazu noch mehr sagen?), eine langjährige, mittlerweile etwas eingeschlafene Ehe, das Wohnen mit der Schwiegermutter unter dem gleichen Dach, die Unzufriedenheit aufgrund des Job-Verlusts… Verständlich, dass Sonja während der Feiertage nicht noch zusätzlichen Stress brauchen kann und deshalb etliche Dinge ändern will. Ach ja, ein globales Problem gibt es auch noch: für den 21.12.2012 wurde (wieder einmal) der Weltuntergang prognostiziert!
    Sonja hat mir sehr gut gefallen. Ich stelle mir ihre Situation, mit der Schwiegermutter im gleichen Haus zu wohnen, nicht einfach vor, denn das Verhältnis der beiden Frauen ist nicht übermässig herzlich. Paul steht Sonja leider nicht stärkend zur Seite. Schwiegermutter Irene hat mir beim Lesen auch einiges an Geduld abverlangt, obwohl ich zuweilen auch über sie schmunzeln musste (als Leserin darf ich das).
    An Weihnachten gibt es unerwartete Gäste und an der Silvesterfeier unerwartete Neuigkeiten – kein guter Ausklang des Jahres. Immerhin ist die Erde nicht untergegangen, wenn auch Sonjas Welt aus den Fugen geraten ist. Sonja und ihre Freundinnen treffen sich in den Bergen, auf dem Stoos, wo die eine ein Hotel betreibt. Aber auch in den idyllischen Bergen ist man nicht frei von Sorgen.

    Dies ist mein sechstes Buch von Blanca Imboden. Die Liebe der Autorin zur Heimat und zu den Bergen ist durchgängig spürbar. Die Geschichte hat sich flüssig lesen lassen, aber die grosse Begeisterung ist leider bei mir ausgeblieben. Ich kann leider nur aufgerundete 3 Sterne vergeben. Vielleicht hatte ich auch zu hohe Erwartungen an das Buch? Wer weiss.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    renate w., 31.03.2018

    Weihnachten steht wieder einmal vor der Türe und wie jedes Jahr soll es so sein wie es Oma Iren gewohnt ist. Nur ihre Schwiegertochter Sonja und deren Zwillinge Lilly und Amelie würden am liebsten Weihnachten abschaffen, noch dazu, wo es ja in diesem Jahr wieder einmal zu einem Weltuntergang kommen soll.
    Die Stimmung wird immer gereizter je näher das Fest kommt und auch Sonjas Mann Paul, ist ihr in dieser Zeit keine grosse Hilfe. Als sich dann noch Oma Irene samt Freundin und deren Hund bei ihnen einquartiert und Sonja bei einer Feier erfährt, dass ihr Mann eine Affäre hat, beschliesst sie spontan eine Einladung ihrer Freundin Karin an zu nehmen und dem Weihnachtsstress zu entfliehen. Man findet sich nun in den Bergen, auf dem Stoss wieder und drei Frauen, die sich ihr Leben anders vorgestellt haben, werden zu gute Freundinnen, wo jede die andere mit ihren Sorgen und Problemen unterstützt.
    Die Autorin Blanca Imboden hat mit ihrem Roman ,,Drei Frauen im Schnee´´ einen heiteren und zum Nachdenken anregenden Roman geschrieben.
    Es ist eine eher ruhig geschriebene Geschichte, wo es um Gedanken und Gefühle geht, wo der Alltagstrott Einzug hält und man sich dabei fragt, ob das alles im Leben war.
    Es wechseln immer wieder humorvolle Szenen mit berührenden ab. Die Autorin schafft es dabei immer wieder die richtige Balance zu finden. Es ist ein netter Roman, den man gut für Zwischendurch lesen kann.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Drei Frauen im Schnee “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Drei Frauen im Schnee“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating