Die Weihnachtsgans Hermine

Thomas Brussig
Katja Wehner

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Weihnachtsgans Hermine".

Kommentar verfassen
Es geht um seinen Ruf als bester Fernsehkoch. Denis F. Degenkolb will das weihnachtliche Kochduell mit einem Gänsebraten gewinnen. Da kommt es ihm gerade recht, dass per Post ein grosses Paket mit der Aufschrift "Lebende Tiere" eintrifft, aus dem...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 75400671

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Weihnachtsgans Hermine"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Adelheid S., 04.10.2016

    Es geht um seinen Ruf als bester Fernsehkoch. Denis F. Degenkolb will das weihnachtliche Kochduell mit einem Gänsebraten gewinnen. Da kommt es ihm gerade recht, dass per Post ein grosses Paket mit der Aufschrift »Lebende Tiere« eintrifft, aus dem eine Gans ihren Kopf reckt. Seine Kinder taufen sie Hermine. Besonders der sechsjährige Fabio hat seinen Spass mit ihr, nachdem er entdeckt hat, dass sie sofort stillsteht, wenn man einen Staubsauger einschaltet. So ist das Glück allgemein, bis Vater Degenkolb sein Messer wetzt und »zur Sache kommen will«. Unter lautem Geschnatter reisst Hermine aus. Fabio ist untröstlich, Vater Degenkolb hat ein schlechtes Gewissen und die Mutter den rettenden Einfall.

    Zum Cover: Ich habe kaum noch ein so hochwertig verarbeitetes Cover bei einem Buch gesehen. Was wahrscheinlich auch den hohen Preis des Buches erklären kann. Der Karton des Einbandes ist sehr stabil und der Rand ist sogar in Leinen gefasst. Die goldene Schrift darauf wirkt natürlich umso effektiver. Diesen Wert werden aber wahrscheinlich nur Erwachsene erkennen können. Kindern ist Leinen herzlich egal.

    Zur Geschichte: Dies ist eine modernisierte Fassung der Weihnachtsgans Auguste aus den 50er Jahren. Die Geschichte wurde mit moderneren Bildern gestaltet und natürlich auch die Sprache wurde angepasst und auch der Handlungsstrang weitgehendst modernisiert. Die Spannung und der Witz wurde gesteigert. Es ist eine schöne Geschichte, nur leider finde ich die Originalversion ehrlicher. In dieser Fassung lügen die Eltern die Kinder mehrfach an, was mir persönlich so gar nicht gefällt. Aber es gibt ja das Happy End.

    Fazit: Eine moderne Fassung voller Witz der Weihnachtsgans Auguste. Leider verliert sie aber ein wenig der Ehrlichkeit des Originalbuches.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Nicole Katharina, 26.11.2016

    Meine Meinung zum Kinderbuch:
    Die Weihnachtsgans Hermine

    Inhalt in meinen Worten:
    Hermine wird zu einem Koch geschickt, denn dieser möchte bei der Kochshow gewinnen, die immer zu Weihnachten stattfindet. Doch dann geschieht etwas, womit er nicht gerechnet hat, die Weihnachtsgans Hermine hat sich in das Herz seines Sohnes geschmuggelt, und dieser bewacht seine Gans.
    Doch warum die Gans Hausschuhe in der Grösse 40 tragen muss und wie die Kochshow endet, das erzählt dieses Kinderbuch.

    Wie fand ich das Buch?
    Ich bin überrascht, dass es einen Nachfolger zu "die Weihnachtsgans Auguste" gibt. Diese Geschichte ist aber auch eine ganz besondere und greift so manches Thema auf, das man nur entdeckt, wenn man bewusst nach Themen sucht.
    Eigentlich geht es um Hermine, die als Weihnachtsessen auf den Tisch kommen sollte, doch gerade das verhindert der Sohn des Koches, daraus entsteht eine kostbare Freundschaft. Als der Junge jedoch denkt, das seine Gans gestorben ist, ist der Haussegen erst einmal schief.
    Die Beerdigung entpuppt sich aber zu einer ganz grossen Überraschung und der Vater entdeckt, das er auf gar keinen Fall eine vor allem seine Gans nicht servieren will.

    Themen im Buch:
    Mastschlachtung und welche Folgen das hat
    Warum Kinder auf Baustellen nichts zu suchen haben.
    Warum eine Gans nicht auf den Tisch muss, denn auch sie kann die beste Freundin eines Kindes werden.

    Fazit:
    Ein Kinderbuch, das das Weihnachtsessen auf unterhaltsame Art und Weise untermalen kann, und warum es manchmal schöner ist, ein Tier zu retten als zu verspeisen. Dabei ist die Familie im Vordergrund und zeigt auf, Weihnachten ist etwas besonderes, selbst wenn es nicht so läuft, wie man es sich selbst gerade wünscht.

    Sterne:
    Dem Kinderbuch gebe ich 4 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Die Weihnachtsgans Hermine “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Weihnachtsgans Hermine“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating