Der Fledermausmann

Kriminalroman. Ausgezeichnet mit dem Riverton-Preis 1997. Harry Holes erster Fall

Jo Nesbø

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der Fledermausmann".

Kommentar verfassen
Harry Holes erster Fall!

Der Osloer Kommissar Harry Hole muss in Sydney einen Mord aufklären: eine Landsmännin war das Opfer. Sein australischer Kollege Andrew, ein Aborigine, ermittelt mit ihm. Als weitere blonde Frauen getötet werden und Andrew ebenfalls auf...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 3727245

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der Fledermausmann"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    18 von 21 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bettina F., 03.04.2017

    Als Buch bewertet

    Mein erstes Buch von Jo Nesbo war " Der Schneemann". Danach gab es für mich keine andere Option mehr, alle danach folgenden Teile habe ich verschlungen. Wahnsinnig tolle spannende Bücher, Harry Hole einer meiner Lieblings-Ermittler.

    Also für mich ein Muss auch die ersten Teile vor dem Schneemann zu lesen.

    Der Fledermausmann wurde erst nach der Hälfte zu einem richtigen Jo Nesbo, zu einem richtigen Harry Hole. Das Buch braucht einfach Zeit Fahrt aufzunehmen, aber es lohnt sich definitiv diese Zeit abzuwarten.

    Der Fledermausmann spielt in Sidney und setzt sich sehr viel mit der australischen Geschichte auseinander. Im ersten Teil erfährt man warum Harry Hole der ist der er ist, auch wenn sich sein Werdegang uns seine Abstürzte in den nächsten Teil noch steigern werden. Die Spannung wurde sehr gut gehalten, ich hatte zu keinen Zeitpunkt eine Ahnung wer der Täter ist und vor allem warum er gemordet hat. Die Auflösung hierfür gibt's erst gegen den Schluss. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich freue mich auf den zweiten Teil.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    8 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Adelheid S., 21.09.2017

    Als eBook bewertet

    "Der Fledermausmann" ist der erste Fall von Jo Nesbøs unkonventionellem Kommissar Harry Hole aus Oslo. Darin reist Hole nach Australien, wo er gemeinsam mit einem ortsansässigen Kollegen, einem Aborigine, den Mord an einer Norwegerin aufklären soll.

    Das Buch ist rezensionsmässig ja bisher sehr gemischt bewertet worden - von 1-5 Sterne ist alles vertreten. Angeblich ist es auch das schwächste Buch des Autors bzw. der Harry Hole - Reihe.

    Ob das so ist kann ich noch nicht beantworten, da dies mein erstes Buch des vielgepriesenen norwegischen Autor war. Ich lese allerdings in Kürze Harry Holes neuesten (11.) Fall ("Durst").

    Das Cover des Buches mit der Fledermaus passt gut zum Titel und auch gut zur Reihe, ist aber nicht sonderlich aussagekräftig oder auffallend.

    Die Protagonisten und Orte werden sehr gut vom Autor dargestellt.

    Ob es vom Autor so gewollt ist oder es hier ein Fehler von der Übersetzung war, weiss ich nicht; die Vermischung aus deutscher und englischer Sprache ist auf jeden Fall verwirrend und unnötig, denn manche Wörter kannte ich gar nicht (v.a. mitten in einem deutschen Satz) bzw. reden ja in Australien alle Englisch, dann hätte man das Buch gleich auf Englisch herausbringen sollte.

    Ein weiterer Fehler, den ich am ehestem dem Übersetzer oder dem Verlag ankreiden muss ist der Name des Opfers. Meist heisst sie "Inger Holter", ca. jedes 3x allerdings "Inger Hoher".

    Ebenso störend sind einige Tippfehler und sehr oft vergessene Satzzeichen.

    Aber auch die Handlung selbst war einem Krimi nicht würdig. Natürlich war es ein Einstimmungsband und man möchte etwas über den Ermittler erfahren. In diesem Buch drehte sich allerdings die Hauptsache um Harry Hole selbst (bzw. seine Geschichte), ein weiterer grosser Teil ging um Legenden und Geschichte von Australien. Dazu kamen noch einige Wissensausblicke in die Welt der Wissenschaft (z.B. Handy, Pawlow, etc.).

    Der Fall an sich und die Ermittlungsarbeit nehmen nur einen geringen Teil ein.

    Dies war zwar definitiv nicht mein letztes Buch des Autors - hier hoffe ich darauf, dass die anderen deutlich besser sind - dennoch kann ich dieses Buch nicht weiterempfehlen.

    Fazit: Der Krimi kommt hier zu kurz, kein guter Beginn der Harry Hole-Reihe des berühmten norwegischen Autors. Keine Leseempfehlung - 2,5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    10 von 22 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Eduard, 09.08.2013

    Als Buch bewertet

    Tolles Buch !!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Weitere Empfehlungen zu „Der Fledermausmann “

0 Gebrauchte Artikel zu „Der Fledermausmann“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating