Sommer SALE: Nur solange der Vorrat reicht!

Sommer SALE: Nur solange der Vorrat reicht!

Das grüne Königreich

Die Kraft der Natur und die Magie der Pflanzen, verwoben in einer einzigartigen Geschichte für Kinder ab 10 Jahren
Merken
 
 
Die zwölfjährige Caspia muss den gesamten Sommer mit ihren Eltern in Brooklyn verbringen. Dabei hasst sie Grossstädte, allen voran New York. Zu viele Menschen, zu laut, zu schmutzig. In dem Kinderzimmer des Apartments, das die Familie gemietet hat, steht...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 145195664

Buch (Gebunden) Fr. 21.90
inkl. MwSt.
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
  • Kreditkarte, Paypal, Rechnungskauf
  • 30 Tage Widerrufsrecht
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Das grüne Königreich"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    17 von 29 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kleine-Mami, 21.05.2023

    Stellt Euch vor, Ihr seid 12 Jahre alt, wohnt mit den besten Eltern der Welt in einem winzig kleinen Städtchen, wo jeder jeden kennt, und freut Euch wie verrückt auf die anstehenden Sommerferien... Ausschlafen, mit den besten Freunden schwimmen gehen und abhängen in der Lieblingseisdiele. Tage voller Sonnenschein und guter Laune....

    Und dann stellt Euch bitte einmal vor, genau diese tollen Eltern eröffnen Euch, dass Ihr die so heiss herbeigesehnten Ferien in einer anderen Stadt verbringen werdet. Nicht nur eine Woche, nicht nur zwei... Nein, die kompletten Sommerferien! Ihr glaubt, Euch verhört zu haben? Irrtum, kein Fehler im Gehörgang... Jeglicher Protest ist sinnlos, die Entscheidung steht bereits fest...

    Genau so ergeht es unserer Protagonistin Caspia, die sich wohl oder übel mit dem Gedanken anfreunden muss, die schönste Zeit des Jahres in Brooklyn zu verbringen. Ihr Vater hat für diese Zeit einen Job bei einem befreundeten Bauunternehmer angenommen und Caspias Mutter, die an ihrem ersten eigenen Kochbuch schreibt, plant, die Zeit in der Grossstadt mit der Teilnahme an einigen aufregenden Kochkursen zu verbringen, um möglichst viele neue Inspirationen mit nach Hause zu nehmen. Also packt Caspia schweren Herzens ihren Koffer, verabschiedet sich von ihren beiden besten Freundinnen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, und schon geht die Reise los.

    Entgegen Caspias Befürchtung entpuppt sich Brooklyn als gar nicht so schrecklich, wie sie es sich vorgestellt hatte. Im Gegenteil. Auch wenn alles hektisch und laut zugeht, finden die Menschen dort dennoch Zeit für ein kurzes Lächeln oder ein nettes Gespräch. Natürlich liegt das auch an Caspia selbst, denn "wie man in den Wald hineinruft, so schallt es auch wieder heraus". Und Caspia ist ein so sympathisches Mädel, dass alle Welt sie einfach gern haben muss. Schnell findet sie neue Freunde und ihre Sichtweise auf die Dinge um sie herum beginnt sich komplett zu ändern. Das liegt vor allem an den mysteriösen Briefen, die Caspia in der Schublade einer alten Kommode findet und die sie (und den Leser) vor so manches "grüne" Rätsel stellt...

    Bei dem hier vorliegenden Werk handelt es sich um eine Gemeinschaftsarbeit von Cornelia Funke (international erfolgreiche und Deutschlands bekannteste Kinderbuchautorin), Tammi Hartung (ethnobotanische Kräuterkundlerin) und Franziska Blinde (Illustratorin im Artist-in-Residency-Programm von Cornelia Funke). Das Cover lädt zum Schauen und Entdecken ein, und nachdem man das Buch ausgelesen hat, wird auch klar, welche Bedeutung die unterschiedlichen Pflanzen auf dem Titelbild haben. Im Inneren des Werkes erwarten uns so wundervolle kleinere und grössere Illustrationen, die beim Betrachten das Herz auf- und die Augen übergehen lassen. Da die Bilder in schwarz-weiss gehalten sind, bietet es sich an, diese mit Holzfarbstiften auszumalen und so sein eigenes Unikat zu erschaffen.

    Inhaltlich und sprachlich setzt sich diese Geschichte stark von den Kinder- und Jugendbüchern ab, die man heutzutage für gewöhnlich kaufen kann. Phantasievoll und poetisch benennt die Autorin die Dinge beim Namen, vermittelt Werte wie Freundschaft, Vertrauen und Toleranz und verpackt auch schwierige Themen wie Krankheit und Tod in ein leichtes Gewand. Dieses Buch ist nicht nur eine Hommage an unsere Natur, sondern auch ein Appell an das respekt- und liebevolle Miteinander der Menschen.

    Ein Glossar aller in dieser Geschichte vorgestellten Pflanzen, 14 aussergewöhnliche Rezepte sowie eine Übersicht der Kinder- und Jugendbücher aus der Feder Cornelia Funkes runden dieses "Gesamtkunstwerk" ab und machen es zu einem wahren Schatz im Bücherregal. Absolute Leseempfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Katharina B., 16.05.2023

    Dass Caspia ihre Ferien fern ab von ihren Freundinnen und ihrem Heimatort verbringen soll passt ihr gar nicht in den Kram. Die gesamten Sommerferien in Brooklyn wo alles zu voll, zu laut und zu schmutzig ist. Im Kinderzimmer der Mietwohnung findet Caspia einen Stapel Briefe. Geschrieben in den 50er und 60er Jahren von einem blinden Mädchen an ihre Schwester. Auf ihre ganz eigene Art beschreibt sie die Pflanzen, denen sie auf der Weltreise mit ihrem Vater begegnet und stellt ihre Schwester in jedem Brief vor ein neues Pflanzenrätsel. Caspia beginnt die Rätsel zu lösen und dabei ihre neue Umgebung kennenzulernen und währenddessen Wurzeln schlägt.

    Das Buch ist ein Gemeinschaftswerk der beiden Autorinnen Cornelia Funke und Tammi Hartung, deren Zusammenarbeit hier wunderbar zu tragen kommt. Cornelia setzt Tammis Pflanzenwissen gekonnt um. Hierbei schafft sie es den Leser so zu fesseln, dass man meint man wäre in Brooklyn und könnte die Pflanzen sehen, fühlen und riechen. Unterstützt wird dies durch die wunderschönen Zeichnungen der Illustratorin Franziska Blinde.

    Cornelia erschafft wieder einmal tolle Charaktere. Nicht nur Caspia und ihre Familie auch ihre Freundinnen zuhause, ein Junge aus dem botanischen Garten und ihre Freundin aus dem Blumenladen, sowie ihre erwachsenen neuen Freunde sind der Autorin sehr authentisch gelungen.

    In die Geschichte sind gesellschaftliche Themen, Umweltschutz und Nachhaltigkeit verwoben, ohne dabei zu aufdringlich und gewollt zu wirken.

    Die Pflanzenrätsel sind wirklich toll und bei dem ein oder anderen musste ich als Erwachsene doch etwas überlegen.
    Ergänzt wird das Buch ausserdem durch leckere Rezepte von Caspias Mutter, die jeweils zu einem Rätsel passen.

    Insgesamt ist „Das grüne Königreich“ ein tolles Buch, das ich für kleine und grosse Lesefreunde uneingeschränkt empfehlen kann.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Alle Kommentare öffnen
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Das grüne Königreich“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating