Das Gewicht der Freiheit

Roman

Florian Burkhardt

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

5 von 5 Sternen

5 Sterne6
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 7 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das Gewicht der Freiheit".

Kommentar verfassen
In seinem autobiografischen Roman nimmt uns Florian Burkhardt mit auf seine Suche nach dem Glück in der scheinbar grenzenlosen Freiheit. Sie begann in Hollywood und endete in Bern. Dazwischen erfand sich Florian in einer Reihe von Erfolgsstorys...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 94813698

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das Gewicht der Freiheit"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Marlene S., 26.02.2018

    Das Florian Burkhardt viele Talente hat, beweist er mit dem vorliegenden, autobiographischen Roman "das Gewicht der Freiheit!

    Lernten wir in dem Vorgängerbuch "Das Kind meiner Mutter" einen kindlichen und überbehüteten Florian kennen, der überall an Grenzen stiess, so erleben wir in dem vorliegenden Werk den erwachsenen Florian, der voller Gier auf das pralle Leben zu bersten droht und alle Grenzen auf einmal niederreissen will. Nichts scheint mehr unmöglich für ihn. Er beginnt sein Leben auf der Überholspur.

    Das Buch "das gewicht der freiheit" beginnt mit dem bitteren Ende, als Florian an seinen eigenen Anforderungen und Erfolgen zerbrochen ist und schon wochenlang nicht mehr die Wohnung verlassen kann. Ein menschliches Wrack. Seine eigene Psyche setzt ihm die Grenzen, von denen er glaubte, dass sie für ihn nicht mehr existierten. Florian bittet selbst um seine Einweisung in die Psychiatrie, weil er dieses Leben nicht mehr länger erträgt.

    Im Rückblick erzählt er von diesem Punkt an seinen kometenhaften Aufstieg und seinen jähen Absturz.

    Endlich frei! In seiner jungendlich-männlichen Selbstüberschätzung sieht er sich schon als Filmstar, bevor er überhaupt in Los Angeles die ersten Kontakte in der Filmbranche knüpfen konnte. In seiner Vorstellung lag ihm die Welt bereits zu Füssen, als seine Machine startete. Dass man ihm bei seiner Ankuft in L.A. noch nicht den roten Teppich ausrollte lag nur daran, dass die Filmschaffenden noch nicht wussten, welches Genie im Anflug war und auf Entdeckung wartete, war er überzeugt. Doch die Realität holte ihn ein. Das Geld wurde knapp - auch ein Zimmer in einer sehr schlechten Wohngegend wollte bezahlt werden.

    Doch Florian hatte Biss entwickelt und gab nicht auf. Letztendlich startete er eine Karriere als männliches Model. Sein Gesicht hat das gewisse Etwas, kommt an in der Werbebranche. Ganz sicher würde er auch heute noch zu den ausgebuchten, männl. Models gehören, wäre er noch immer auf dem Markt. Er wurde für die unterschiedlichsten Werbeaufnahmen gebucht. Von da an ging es Berg auf. Florian war d i e Entdeckung und er lief für die ganz Grossen der Modebranche über den Laufsteg. Heute Mailand, morgen New York, übermorgen London. Er hatte es geschafft. Zwei Jahre lang hielt er dieses unstete Leben aus, dann wusste er, das ist nicht, was er auf Dauer wollte. Schnitt.

    Ahnte er schon damals, dass er sich übernahm, auspowerte bis es nicht mehr ging? MIt sehr schönen Worten beschreibt er, wie er in die Schweiz zurückkehrte, einen Lebenspartner fand und zu innerer Ruhe fand. Doch noch immer war zuviel unruhiges Leben in ihm, das ihn antrieb und gelebt werden wollte. "Electroboy" ist ein Film, der über die nachfolgende Lebensphase Florians berichtet. Es scheint, was er anfasste brachte ihm Erfolg und riss ihn mit sich. Seine Kreativität beflügelte ihn. Florian Burkhardt lässt den Leser auch an dieser Zeit seiner elektonischen Musikkarriere teilhaben.

    Am Ende des Buches lernen wir den heutigen Florian kennen der lernen musste, seine Grenzen einzuhalten, weil sonst seine Psyche und sein Körper streikt. Das Leben lehrte ihn. Langsam tastete er sich in den Alltag zurück, immer bewusst darüber, wie fragil sein neues Dasein ist.

    Dieses Buch hat mich während des Lesens gepackt und ich kann es nur weiterempfehlen. Ich frage mich, wie viele junge Menschen brachen/brechen aus ihrem eingeengten Leben in eine vermeintlich grenzenlose Weite aus und mussten/müssen entdecken, dass sie von all den Möglichkeiten, die das Leben bietet überfordert sind und aufgefressen werden. Was aber nicht heissen soll, ängstlich zurück zu bleiben. Jedoch, mit dem eigenen Dasein sorgsam und pfleglich umzugehen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Isabelle B., 13.02.2018

    In Florian Burkhardts, autobiografischen Roman, "Das Gewicht der Freiheit" entführt er seine Leser in eine schillernde und faszinierende Welt, in der alles zu Gold wird, was er anfasst.

    In seinem autobiografischen Roman, beschreibt Florian Burkhard auf sehr ehrliche, authentische und äusserst beeindruckende Art, sein Leben, seinen kometenhaften Aufstieg in die Glamourwelt, die darin enthaltenen Tücken, aber auch seinen rasanten Fall, in eine schwere Angststörung. Doch alles was Florian anfasst scheint zu Gold zu werden, und so kämpft er sich zurück ins Leben und buhlt schon wieder durch die Verfilmung seines Romans "Electroboy" ganz vorne bei den Grossen mit, der es sogar bis in die Kinos geschafft hat. 

    Florian Burkhard lebt sein Leben unaufhörlich auf der Überholspur. Den geborenen Schweizer zieht es von Zürich, nach Los Angeles - Hollywood, weiter nach Beverly Hills und Bel Air, wo er auf seine grosse Chance im Filmbusiness hofft. Er sieht sich als geboren Schauspieler, doch die Behörden legen ihm immer wieder einen Stein in den Weg.
    Doch er gibt nicht auf und lernt zur richtigen Zeit, die richtigen Leute kennen, die ihm dabei helfen gross Aufzusteigen. Als gefragtes Model, wird Florian Burkhard, alsbald von den bekanntesten und grössten Agenturen gebucht und schafft es auch sonst, sich mit seinem äusseren und rasanten Aufstieg, einen Namen in der Szene zu machen.
    Als angesagtes Model, mit kurzgeschorenen Haare, geht es für Florian weiter nach Milano und Paris in eine neue Stadt mit fremder Sprache. Auch hier ist es seine Kreativität und sein unbedingter Wille, die ihn vorantreiben und es ihm schlussendlich auch ermöglichen, alles zu Erreichen. Florian war endlich frei in seinem Tun und Handeln, keiner konnte ihn mehr Vorschriften machen und so lebt er sein freies und selbstbestimmtes Leben so ausgiebig auf der Überholspur, bis er fast daran zerbricht. Doch während er in seinem Tun zu Höchstleistungen hochfährt, spielt seine Psyche einfach nicht mehr mit, er lässt sich einweisen und muss sich mit viel Disziplin und Ehrgeiz, wieder zurück ins Leben kämpfen.
    Auch nachdem er wieder in der reellen Welt angekommen ist, hört sein Hype um ihn nicht einfach auf und wieder gelingt es ihm, aus etwas unbekannten etwas ganz grosses zu machen.

    Sagenhaft wie viel Florian Burkhard in seinem jungen Leben schon erlebt hat, seine Auf und Abs, die sich auch in seinem sprunghaften und atemlos wirkenden Schreibstil widerspiegeln. Beim lesen seiner Autobiographie war ich gefesselt von seinem Aufstieg, seiner Lebensgeschichte, bishin zu seinem Fall. Man wünscht sich für Florian, das er endlich ankommt, einen liebenswerten Partner findet oder vielleicht schon gefunden hat.

    Eine fesselnde Autobiographie eines ebenso interessanten Charakters.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Das Gewicht der Freiheit“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating