Das falsche Leben

Ursachen und Folgen unserer normopathischen Gesellschaft

Hans-Joachim Maaz

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentar lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das falsche Leben".

Kommentar verfassen
Ein Normopath ist stets normal und angepasst, sein Verhalten überkorrekt und überkonform. Die Zwanghaftigkeit, mit der er den Erwartungen entspricht, verrät indes, dass er ein falsches, ein unechtes Leben führt. Krank ist nicht nur er, sondern vor...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 80912974

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentar zu "Das falsche Leben"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jennifer H., 13.01.2018

    Als eBook bewertet

    Was ich einst nur unsicheren Teenagern zugeschrieben habe, sich blindlings medialen, massenkompatiblen Trends oder elterlichen Erwartungen zu unterwerfen, das betrifft nun auch vermehrt die Gruppe der Erwachsenen. Um nicht aufzufallen und im Job sowie im Privaten voranzukommen, werden eigene Interessen und Einstellungen unterdrückt. Das eigene Selbst damit verfälscht. Infolge gerät man zum Abziehbild falscher Werte und driftet dabei zunehmend in ein unzufriedenstellendes, weil sich selbst verleugnendes Leben ab. Mainstream statt Individualismus. Doch ist das noch gesund und erstrebenswert? Der renommierte Psychiater und Psychoanalytiker Hans-Joachim Maaz spricht sich eindeutig dagegen aus und führt in seiner Studie über "Normopathen" die gängigen, damit einhergehenden psychischen Störungen an. Denn sich zu verstellen, erfordert eine Menge Energie, die der Körper anderweitig benötigt. Zudem lässt sich die einmal in Gang gesetzte Spirale eines falschen Lebens später nur schwerlich anhalten bzw. umkehren.

    Insgesamt las sich Maaz' erhellende Studie äusserst spannend, weil er darin medizinische Forschung mit den Phänomenen der Gegenwart (Social Media, AfD, Fremdenangst, Globalisierung usw.) auf fabelhafte Weise miteinander kombiniert hat.

    FAZIT
    Mehr Mut zum eigenen Selbst und zur Individualität, denn "[e]s gibt kein richtiges Leben im falschen." (Th. W. Adorno)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Das falsche Leben “

0 Gebrauchte Artikel zu „Das falsche Leben“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating