Conni & Co - Das Buch zum Film, Vanessa Walder

Conni & Co - Das Buch zum Film

mit den besten Filmfotos

Vanessa Walder

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne4
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne1
1 Sterne0
Alle 5 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Conni & Co - Das Buch zum Film".

Kommentar verfassen
Conni und ihre Freunde verbringen wie jedes Jahr ihre Sommerferien auf der Kanincheninsel vor den Toren von Neustadt. Doch das Kinder- und Naturparadies ist in Gefahr. Conni nimmt den Kampf auf: Rettet die Kanincheninsel!

Ebenfalls erhältlich

Buch Fr. 16.50

zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb
lieferbar | Bestellnummer: 5997499
Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Conni & Co - Das Buch zum Film"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
Alle Kommentare
  • 2 Sterne

    9 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ilse B., 28.04.2017

    Als begeisterte Conni-Fans waren meine Tochter und ich neugierig auf das neue Buch. Schon im ersten Band haben wir gemerkt, dass die Film-Conni nicht so viel mit der bekannten Buchfigur gemeinsam hat. In dem zweiten Band kommt das nun noch deutlicher zum Vorschein. Meine Tochter hat das Buch dann auch nicht bis zum Ende gelesen. Was mich persönlich extrem gestört hat, waren die vielen klamaukigen Szenen und die übertriebenen Charaktere. Beidem konnte ich leider überhaupt keinen Witz abgewinnen. Aber Humor ist ja bekanntlich unterschiedlich.

    Am negativsten finde ich jedoch, dass es in dem Band im Grunde um Erwachsenenkonflikte geht. Herr Klawitter braucht einen neuen Auftrag, Pauls Eltern brauchen neue Kunden, der Bürgermeister will ein gigantisches Hotel bauen und eine neue Villa beziehen. Was haben die Kinder damit zu tun? Gar nichts. Die Logik-Fehler will ich lieber gar nicht erst aufzählen. Es sind viele.

    Maximal eineinhalb bis zwei Sterne für das Buch. Einen für die hübsche Aufmachung, den zweiten (halben) als Sympathiestern für die Autorin. Einen dritten Band (bzw. Film) muss es für uns nicht geben. Wenn doch, dann bitte-bitte ohne diesen lächerlichen Bürgermeister!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    M. M., 28.04.2017

    Die Geschichte spielt in der wohl schönsten Zeit des Jahres: den Sommerferien. Conni und ihre Freunde verbringen ihre Tage unbeschwert auf der Kanincheninsel, einem wundervollen Kinderparadies.

    Die Insel ist naturbelassen und es gibt dort alles, was das Kinderherz begehrt: ein Baumhaus, ein altes Holzboot und eine Badeplattform mit Sprungturm.

    Schon seit Jahrzehnten wird die Insel im Sommer von den Neustädter Kindern bevölkert. Doch in diesem Sommer ist alles anders: Der Bürgermeister will ein riesiges Hotel auf der Insel bauen. Das ist das Aus für die Ferieninsel!

    Doch Conni und ihre Freunde setzen alles daran, dieses Bauvorhaben zu stoppen und ihr Feriendomizil zu retten.

    Durch Vanessa Walders leichten, lockeren Schreibstil und den charmanten Humor, den sie in die Zeilen einfliessen lässt, lässt sich das Buch flüssig lesen. Schon ab der ersten Seite taucht man als Leser mitten ins Geschehen ein.

    Die Kanincheninsel wird so wundervoll detailliert und liebevoll beschrieben, dass man sich dieses Paradies bildhaft vorstellen kann, sich den Sommer herbeisehnt und am liebsten sofort an den See fahren möchte, um ein paar unbeschwerte Stunden dort zu verbringen.

    Auch die verschiedenen Charaktere beschreibt Vanessa Walder sehr gekonnt, sympathisch und kindgerecht, so dass man die pfiffige Conni, ihren Bruder Jakob, ihre Freundinnen Billi und Anna, ihre Freunde Paul, Mark und Yasin und all die anderen sofort ins Herz schliesst.

    Das Schöne an “Conni & Co 2“ ist, dass die Kinder Kinder sein dürfen, abenteuerlustig und mutig und dass die Bande stets zusammenhält.

    Jakobs und Connis junggebliebene Oma, die die Kinder bei ihrer Mission unterstützt, wird sehr liebevoll gezeichnet und auch der unfreundliche Bürgermeister mit seinen seltsamen Ansichten und seiner ungewöhnlichen Dienstkleidung wird auf charmante Art beschrieben.

    Die Kapitel sind angenehm kurz und lassen sich durch die kindgerechte Sprache flott lesen. Aus verschiedenen Perspektiven werden die Ereignisse in Neustadt erzählt. Diese Perspektivwechsel und die geschilderten Probleme der verschiedenen Familien sorgen für zusätzliche Spannung und lockern die Geschichte geschickt auf.

    In der Buchmitte finden sich einige farbenfrohe Filmfotos, die Lust machen, sich den Film im Kino anzusehen.

    Kleinen Leserinnen und Lesern ab etwa 8 Jahren bietet die Geschichte kurzweiligen und spannenden Lesespass. Wir sind begeistert und vergeben 5 von 5 Sternen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    0 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Cornelia F., 01.05.2017

    Conni & Co 2 - Das Buch zum Film
    Vanessa Walder
    Carlsen Verlag
    ISBN 978-3-551-55934-0
    249 Seiten

    Klappentext:
    Conni und ihre Freunde verbringen wie jedes Jahr ihre Sommerferien auf der Kanincheninsel vor den Toren der Stadt. Doch das Naturparadies ist in Gefahr: Der Bürgermeister und ehemalige Schuldirektor Möller will ein Hotel auf der Insel bauen. Und Connis Vater soll der Architekt des neuen "Gigantotels" werden. Als Hund Frodo einen Dinoknochen auf der Insel findet, ist das für Conni & Co die Chance, deren Zerstörung zu verhindern. Conni nimmt den Kampf auf: Rettet die Kanincheninsel!

    Hauptperson ist die zwölfjährige Conni. Im Film wird sie von Emma Schweiger dargestellt, was man auch wunderbar anhand der im Mittelteil angesiedelten Filmfotos sehen kann. Conni ist lebenslustig und quirlig und bildet sich stets ihre eigene Meinung, die sie zudem auch Freunden und Erwachsenen gegenüber vertreten kann.

    Meine Meinung:

    Ein bisschen erinnert mich der Charakter und das Gros der Geschichte an Bibi Blocksberg, nur dass Conni ganz ohne Hexerei und Hexenbesen auskommt.

    Die Gestaltung des Buches finde ich erfrischend. Mit den rot-weissen Streifen stimmt es schon fröhlich und auch das Lachen von Emma Schweiger auf dem Buchtitel macht gute Laune. Die Schriftgrösse ist sehr angenehm zu Lesen und die Fotos aus dem dazugehörigen Film im Innenteil lassen erahnen, dass man auch im Film ganz auf seine Kosten kommt.

    Die Geschichte ist gut erzählt, Ungereimtheiten fielen mir keine auf und der Schreibstil ist flüssig. Die Sätze sind kurz gehalten und verständlich. Von Anfang an hatte ich Spass daran, die Geschichte zu lesen und die Erlebnisse weiterzuverfolgen.

    Das Buch ist hervorragend für Kinder ab 8 bis 14 Jahren geeignet, aber auch junggebliebene Erwachsene haben sicher ihren Spass beim Lesen - oder Vorlesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Conni & Co - Das Buch zum Film “

Ähnliche Artikel finden