Cat Cat

Tanja Kummer

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

3.5 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne1
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Cat Cat".

Kommentar verfassen
Die elfjährige Catrin Oppala kommt in eine neue Klasse. Ihre Mutter ist mit ihr von einer kleinen in die grosse Stadt gezogen und arbeitet als Köchin in einem Restaurant. Catrin fühlt sich in der neuen Klasse verloren. Und dann stirbt auch noch...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 100707173

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Cat Cat"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    Leseschneckchen555, 11.11.2018

    Wer wird Mitglied im Catclub?

    Eine neue Stadt, eine neue Schule. Für Catrin ist es durch die Trennung der Eltern im Moment nicht leicht. Schon gar nicht in ihrer neuen Klasse. Obwohl sie auf ihrer alten Schule so beliebt war, stellt es sich nun als äusserst schwierig heraus, bei den Mitschülern zu landen. Da können auch ihre stylischen Klamotten nichts bewirken, denn hier in der grösseren Stadt haben alle coole Kleider an. Seitdem sich ihre Eltern getrennt haben, läuft alles Berg ab. Zu allem Überfluss stirbt auch noch die geliebte Hauskatze Kira, die Catrin so viel bedeutet hat. Doch von einem Tag auf den anderen ändert sich etwas. Catrin wird selbst zur Katze. Sie hört sich fauchen und bekommt Lust auf alles, was Katzen mögen. Erstaunlicherweise kommt das auch bei den Mädchen ihrer Klasse gut an. Sie freunden sich nicht nur mit Catrin an, sondern gründen einen Catclub mit ihr als Anführerin. Von nun an heisst das neue Mädchen in der Schule Cat Cat. Jeder, der ihrem Club beitreten will, muss zuerst eine Mutprobe bestehen. Als diese Proben allerdings immer gefährlicher und verbotener werden, beginnt auch Cat Cat zu zweifeln. Ihr wird klar, dass es nicht richtig ist, was ihre neu gewonnenen Freundinnen von den Mitgliedern erwarten, die in ihrem Club aufgenommen werden wollen. Doch will Catrin dazugehören und lässt es geschehen.
    Das mit Glitzereffekten verzierte Cover zeigt die Hauptperson dieser kurzweiligen Geschichte für Mädchen im Alter zwischen 8 und 12 Jahren. Es geht um Catrin, auch Cat Cat genannt, die einen nicht gerade einfachen Neuanfang startet. Für die junge Schülerin ist es schwer, einen Anschluss in ihrer neuen Klasse zu finden. Man erkennt, wie schmal der Grat zwischen Akzeptanz und Intoleranz sein kann. Obwohl Catrin auch die ruhige Sofia mag, die sich nicht dem Katzenclub anschliesst, weil sie ihre eigenen Ansichten hat, traut sie sich nicht, zu der neuen Freundin zu stehen. Sie möchte von allen Mädchen ihrer Klasse akzeptiert werden und lässt sich zu Dingen verleiten, bei denen sie merkt, dass sie nicht richtig sind. Zu Hause muss Catrin nicht nur mit dem Verlust des nun getrenntlebenden Vaters klarkommen, sondern auch mit dem Tod ihrer Katze Kira. Da ihre Mutter berufstätig ist, hat auch diese leider nicht immer die Zeit für ihre Tochter, die Catrin gebrauchen könnte.
    Dieses Buch zeigt uns die schwierigen Ausschnitte aus dem Alltag eines 11-jährigen Mädchens, welches aufgrund der Trennung ihrer Eltern in einer anderen Schule neu anfängt und versucht Freundschaften zu finden. Es ist aber ebenso die Geschichte eines Mädchens, die ihr Haustier und ihre Familie liebt und versuchen muss mit Trauer und Verlust umzugehen. Ein schönes Leseerlebnis für junge Mädchen, für Katzenfreundinnen oder welche, die es werden wollen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    ikatzhorse2005, 13.11.2018

    Cat Cat ein Kinderbuch von Tanja Kummer aus dem Aris Verlag
    Nach der Trennung ihrere Eltern, sind Catrin und ihre Mutter kurz vor Weihnachten in eine grössere Stadt umgezogen. Diese Veränderung zieht auch einen Schulwechsel nach sich. In der kleinen Stadt, wo ihre Eltern ein Restaurant führten, war Catrin hip und angesagt. Hier ist sie eine von vielen und man schenkt ihr wenig Beachtung. Halt und Trost findet sie zu Hause bei ihrer betagten Katze Kira. Als diese stirbt, benimmt sich Catrin immer "kätzischer" und faucht sogar ihren Lehrer an. Plötzlich ist sie cool, nennt sich ab sofort Cat Cat und ist die Anführerin des neugegründeten Cat Clubs. Wer dort mitmachen will, muss eine Mutprobe bestehen. Diese werden bald immer gewagter und drohen aus dem Ruder zu laufen. Cat Cat hinterfragt, was sie da ins Rollen gebracht hat. ...
    Das tolle glitzernde Cover mit dem Mädchen mit den grünen Katzenaugen ist beschreibend für die Geschichte und ein wundervoller Blickfang.
    Tanja Kummer hat hier ein Buch über Verlust, Trauer, Loslassen und Neuanfang sowie den damit verbundenen Ängsten und Schwierigkeiten eines Kindes/Teenagers geschrieben. Wie wichtig Freundschaft und Ehrlichkeit dabei sind, Zusammenhalt und Mut, beschreibt die Autorin in einem kindgerechten Schreibstil und einem Buch mit kurzen Kapiteln und Abschnitten. Cat Cat wagt sich im Laufe der Geschichte langsam aus der eigenen Deckung. Sie beweist, dass sie mit ihrer Beherztheit und letztendlich ihrer Offenheit und Courage zur Wahrheit, etwas bewirken kann. Ein interessantes Buch, das Mut macht, Parallelen zum wahren Leben sucht und eine kleine Heldin mit Happy End hervorzaubert.
    Ein aussergewöhnliches Leseabenteuer. Die Bandbreite reicht von traurig bis irre witzig und abgefahren. Lesenswert, nicht nur für Katzenfreunde.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    Jennifer S., 23.11.2018

    Eine leicht skurrile Geschichte in der die 11 Jährige Catrin auch genannte Cat Cat durch ihre Verstorbene Katze, katzenähnliche Züge/Verhalten zeigt!


    Der Schreibstil ist einfach und mann kann zügig lesen da die Textpassagen nicht so lang und nicht sehr ausführlich geschrieben sind. Der Inhalt ist Alters entsprechend für Kinder von 11 Jahren geeignet . Der Ausdruck ist einfach/schön und verständlich .

    Die ganze Geschichte konnte mich leider nicht fesseln und auch nicht überzeugen. Ich musste mich leider dazu zwingen das Buch auch bis zum Schluss zu lesen.
    Für mich gab es hier keine Spannungsbögen oder bildliche Darstellungen die ich vermittelt bekommen hätte können!
    Einige Sätze hätten besser/ausführlicher weiter geschrieben werden können, so wirkte die ganze Geschichte einfach,nicht Lebendig und nicht Charakterstark teils hatte es auch für mich leider etwas trostloses!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Cat Cat “

Weitere Artikel zum Thema
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Cat Cat“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating