Tolino vision 6 - Preis dauerhaft gesenkt!

Tolino vision 6 - Preis dauerhaft gesenkt!

Bretonischer Ruhm / Kommissar Dupin Bd.12

Kommissar Dupins zwölfter Fall
 
 
Kommissar Dupins zwölfter Fall entführt uns in die Welt der Winzer, der vorzüglichen Weine und an den grössten See der Bretagne, den Lac de Grand-Lieu, an dem schon die berühmte Kosmetikdynastie Guerlain residierte.
...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 145524245

Top-Preis!
Buch (Kartoniert) Fr. 21.95
inkl. MwSt.
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
  • Kreditkarte, Paypal, Rechnungskauf
  • 30 Tage Widerrufsrecht
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Bretonischer Ruhm / Kommissar Dupin Bd.12"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    24 von 38 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Alexandra B., 27.06.2023

    Das Cover passt perfekt zur Dupin-Reihe.

    Der Schreibstil ist sehr flüssig.
    Die Beschreibungen von Landschaft, Essen und Wein sind sehr detailliert und man meint, mit Dupin zusammen zu sein und alles selbst zu geniessen.

    Die Geschichte ist sehr spannend und bis zum Schluss, wusste ich nicht, wer der Täter ist.

    Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    23 von 39 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lilli33, 22.06.2023

    Viel Wein und Lokalkolorit, wenig Krimi

    Inhalt:
    Die Hochzeitsreise hatten sich Kommissar Georges Dupin und seine Frau Claire anders vorgestellt. Sie wollten von Weingut zu Weingut fahren und es sich mit kulinarischen Köstlichkeiten gut gehen lassen. Doch als der Ex-Mann von Claires Freundin ermordet wird, steht für Claire fest, dass Dupin ermitteln muss, auch wenn er sich mal wieder nicht in seinem eigenen Territorium befindet …

    Meine Meinung:
    Im Grunde ist dies ein typischer Bannalec, und doch fällt er etwas aus der Reihe. Typisch ist, dass Dupin auf fremdem Terrain ermittelt und typisch ist der Lokalkolorit, wobei ich finde, dass das dieses Mal etwas überhandgenommen hat. Im ersten Viertel des Buches ist von einem Kriminalfall quasi noch nichts zu sehen. Hier geht es um Weingüter, um Weinanbau und um das Geniessen von Wein, bis dann endlich die erste Leiche gefunden wird. Und bis schliesslich die Ermittlungen richtig in Gang kommen, ist schon fast das halbe Buch vorbei.

    Untypisch für ein Buch dieser Reihe ist nun, dass Claire eine grosse Rolle spielt. Bisher agierte sie ja eher als Statistin. In „Bretonischer Ruhm“ mischt sie nun als eine Hauptakteurin mit, was mir eigentlich ganz gut gefallen hat. Denn Claire ist eine wirklich toughe und pragmatische Frau, die sich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt.

    Gleichzeitig rückt naturgemäss das Team aus Concarneau in den Hintergrund inklusive Nolwenn, die immer meine heimliche Lieblingsfigur war. Sie tritt zwar einige Male am Telefon auf, hat aber keine so tragende Rolle wie sonst.

    Auf die Nebenhandlung mit dem Specht hätte ich gerne ganz verzichten können. Mir persönlich hat sie keinen Mehrwert gebracht.

    Fazit:
    Es gab schon spannendere und ereignisreichere „Bretonische Fälle“, unterhaltsam ist das Buch aber allemal, auch wenn ich die Auflösung etwas an den Haaren herbeigezogen fand.

    Die Reihe:
    1. Bretonische Verhältnisse
    2. Bretonische Brandung
    3. Bretonisches Gold
    4. Bretonischer Stolz
    5. Bretonische Flut
    6. Bretonisches Leuchten
    7. Bretonische Geheimnisse
    8. Bretonisches Vermächtnis
    9. Bretonische Spezialitäten
    10. Bretonische Idylle
    11. Bretonische Nächte
    12. Bretonischer Ruhm

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    21 von 37 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Markus A., 23.06.2023

    Kommissar Dupin hat seine Claire geheiratet und befindet sich auf Hochzeitsreise an der Loire... nicht mehr wirklich Bretagne, aber nah dran. Geplant ist eine Rundreise über mehrere Weingüter. Doch schon am ersten Abend ist es mit der Beschaulichkeit vorbei: der Weingut-Besitzer Brian Katell wird beim joggen von einer Ladung Schrot getötet, seine Ex-Frau und immer noch gute Freundin Cécile ist Claires Freundin. Der zuständige Kommissar mag einen Jagdunfall nicht ausschliessen, und so bittet Cécile das Hochzeitspaar um Unterstützung. Anfangs wehrt Dupin sich, ist es doch nicht sein Zuständigkeitsbereich und er würde sich im umgekehrten Fall auch jede Einmischung verbitten. Doch Claire ist Feuer und Flamme ... und als es einen zweiten Toten gibt, ist auch bei Dupin das Jagdfieber geweckt. Behutsam ermitteln sie mögliche Hintergründe und geraten selbst in Gefahr als sie endlich das Motiv gefunden haben und dem Täter bedrohlich nahe gekommen sind...
    Meine Meinung: auch der zwölfte Band der Reihe ist ein typischer Dupin-Krimi, auch wenn Claire hier eine aussergewöhnlich grosse Rolle einnimmt und anfangs die treibende Kraft ist. Die Story ist ordentlich verzwickt und man rätselt bis zum Schluss wer es nun war. Dabei ist der Schreibstil gewohnt Bannalec-like, immer mit einer Prise Humor. Für mich reiht sich der Roman nahtlos ein in eine grandiose Krimireihe und ich vergebe begeisterte fünf von fünf Sternen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    7 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bücherwurm, 07.07.2023

    Kommissar Dupin ermittelt in seinem zwölften Fall auf Abwegen – denn während seiner Flitterwochen mit seiner Frischvermählten Claire wird ein Winzer erschossen, der der Ex-Mann einer Freundin von Claire ist. Sie fordert Dupin auf, sofort mit den Ermittlungen zu beginnen – und natürlich will sie mitmachen!

    Als grosser Fan der Krimi-Reihe habe ich mich sehr auf den neuen Fall gefreut! Neben wunderschönen Landschaftsbeschreibungen und den Mund wässrig machender Kulinarik verlaufen die Ermittlungen in diesem jedoch ganz anders als sonst. Dupins heimliche Ermittlungen mit Claire an seiner Seite waren zwar etwas unglaubwürdig, haben jedoch frischen Wind in die Serie gebracht. Zumal Claire als Figur sonst nur am Rande auftaucht! Es hat mir daher gut gefallen, nun auch die resolute Claire besser kennen zu lernen. Erleichtert war ich, dass auch der Rest des Kommissariats auftauchte – denn was wäre ein Dupin ohne Nolwenn, Kadeg und Riwal?

    Der Fall selbst war spannend, auch wenn ich von Beginn an auf den richtigen Mörder getippt habe. Der Schreibstil des Autors ist einfach wunderbar – leicht, flüssig und humorvoll. Jede Seite versprühte Urlaubsflair, gleichzeitig hing ich gebannt an den Seiten ob der dramatischen Wendungen! Grossartig!

    Ich hoffe, dass mir Kommissar Dupin noch lange erhalten bleibt und freue mich auf jeden weiteren Folgeband!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Alle Kommentare öffnen
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Bretonischer Ruhm / Kommissar Dupin Bd.12“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating